Zu mir....

Meine Person:

ich bin nunmehr 68 Jahre jung;  1967 kam ich in die Stadt Stuttgart!

Geboren bin ich in der ältesten Stadt von Baden-Württemberg, in Rottweil a.N.

           -unten Ansicht vom Zentrum Rottweil a.N.-

 

Mit 6 Jahren begann mein Interesse für die Musik: 

 Blockflöte, ein Jahr später

 

 Akkordeon;

aber es zog mich, im Alter von 10 Jahren, zur Blasmusik; in einer Musikkapelle begann ich 

 Tenorhorn und Bariton

zu erlernen; bereits mit 11 Jahren spielte ich bei den "Großen" mit!  Ein Jahr später war ich ein fester Teil der Kapelle; zwei Proben pro Woche, Privatunterricht - der Erfolg: ich durfte in Tanz- und Stimmungskapellen mitspielen! Ein unwahrscheinliches Erlebnis! Oberkrainer- und Egerländer Musik war mein Fach geworden!

Nach dem Schulabschluss zog es mich hinaus in die Welt! Mit dem Eintreten ins Berufsleben war leider Schluss mit Musik; es war keine Zeit mehr für Proben; denn wenn Proben angesagt waren musste ich arbeiten; nun ja, ich habe es überlebt! Das Ende meiner "Musikkarriere"!

Zürich hieß meine erste Station: dort erlernte ich den Beruf Koch ! 

Es war eine wunderbare Zeit in dieser schönen Stadt!

        

Ansicht von Zürich

Nach Beendigung der Lehre und einem weiteren Berufsjahr in Zürich und 

 

Davos ( 11.000 Einwohner)

sowie in 

 

Hagnau a.B. (1.400 Einwohner)

zog es mich zurück nach Deutschland - ich "landete" in Stuttgart!

       (600.000 Einwohner)

Blick vom Fernsehturm über Stuttgart

Nach Jahren in der Gastronomie, kurz als Koch,  dann als Betriebsleiter, schliesslich als Geschäftsführer -  kam etwas Neues: ich wurde Krankenpfleger! 

Nach meiner Ausbildung und drei weiteren Jahren als Dauernachtwache auf einer unfallchirurgischen Station wollte ich unbedingt etwas "Anderes" machen; ich machte mich selbstständig als Markthändler!

Ich "studierte" diese Arbeit ganz genau, nach zwei Jahren dieser Tätigkeit mischte ich mit einer eigenen Veranstaltungsagentur kräftig mit!

Floh- und Trödelmärkte, Kunsthandwerkermärkte, Antik- und Sammlermärkte kamen hinzu.

Erste Straßenfeste  wurden gemacht; kleinere Konzertveranstaltungen, Fahrten zu volkstümlichen Theatergruppen kamen hinzu. Es folgten dann größere Musikveranstaltungen die ich mit meinen tollen Mitarbeiterinnen durchführen konnte.

Andere Unternehmen, so auch Gastronomie, kamen hinzu......

schließlich habe ich meine Geschäfte an liebe Mitarbeiterinnen übergeben, diese führen es in meinem Sinne weiter!

U n d  ich hatte Zeit für meine Hobby`s:  da war mein Hund, ein Golden-Retriever-Rüde mit dem ich jeden Tag viele Stunden in der schönen Natur unterwegs war, leider ist er am 3.Mai 2010 von mir gegangen (mehr dazu im Menü "Mein Freund") !

Ich liebe die deftige Küche, aber auch die gute "Schweizer und Franz.Küche" ! 

Doch nicht genug damit: es wurde  mir "langweilig" ! Also musste was getan werden: ich gründete Fanclubs für junge und aufstrebsame Sänger/innen und Musiker/innen!

 

So betreue ich nun junge Menschen die den volkstümlichen deutschen Schlager lieben! 

Vielfältige Fanarbeit, dazu kräftige Werbung "mit allen Mitteln" für diese jungen Leute ist mein liebstes Hobby geworden!!!!

Meine vielen Jahre in der Veranstaltungsszene kann ich nun in die wichtige Nachwuchsarbeit einbringen.

Es ist mir sehr am Herzen gelegen, jungen tüchtigen Interpreten zu helfen und diese in jeder Form zu unterstützen. Dabei lege ich sehr großen Wert, daß diese jungen Leute in erster Linie in der Schule mindestens "gut" , noch besser "sehr gut" sind. Eine gute Schul- und anschliessend eine gute Berufsausbildung muss sein und ist eine wichtige Voraussetzung für eine gute Zusammenarbeit zwischen Interpreten und mir!

Wer die Schule und/oder die Ausbildung vernachlässigt findet von mir keine Unterstützung mehr.

Inzwischen sind auch erfahrene Interpreten hinzugekommen die mir die Fanclubarbeit übertragen haben.

So bin ich, nach fast 40 Jahren, wieder bei der Musik angekommen!

Mehr darüber auf den nächsten Seiten........

 

Nach oben


nPage.de-Seiten: FOTO-HEETLAGE | Meine schönsten Sterne